Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Curved Screen für Rennsimulator.

Curved Screen für Rennsimulator. 29 Apr 2012 00:53 #1

  • Fuchs
  • Fuchss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
Hallo!

Ich bin ganz neu in dieser Community und habe von Heimkinos keine Ahnung, allerdings benötige ich Hilfe bei einem Project, mit welchem ich mich gerade befasse:

Und zwar, baue ich mir einen Rennsimulator für den Computer. Eigentlich wollte ich dafür ein Triple Screen Setup verwenden, bin dann aber auf die gekrümmten Leinwände gestossen. Nun sind die Curved Screens im Heimkinobedarf nicht ganz das was ich suche, ich dachte da mehr an eine 180° Rundumsicht. Zur not, würden es auch 120-130° tun. Ich möchte eine Illusionen des mittendrins schaffen (Am besten ohne Bildschirmränder ;)).

Was denkt ihr, wieviele Beamer für eine solche Fläche benötgit werden? Reicht einer? 2, 3 oder gar mehr? Welche Art Projector ist dann zu bevorzugen? Ich plane ja direkt "in" der Leinwand zu sitzen, also vielleicht 1m davor, das Bild sollte scharf sein. Ist dafür die Linse entscheidend?

Ist bei 2 oder mehr Beamern eine Software nötig, welche die Bilder aufeindener abstimmt oder kann man das Beamserspezifisch einstellen?

Wie gross muss eine solche Leinwand sein? Ich vermute die Krümmung spielt eine Entscheidene Rolle? Am liebsten ist es mir natürlich so klein wie möglich, vielleicht einen Durchmesser von 150cm.

Gibt es Probleme bei deiser Idee, welche ich noch nicht kenne?

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen, auch wenn ich gerade kein Heimkino plane. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. ;)
Ich bedanke mich im voraus.

Gruß
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 29 Apr 2012 10:34 #2

Hallo Stefan,

ich möchte deine Motivation nicht bremsen, aber ich glaube nicht, dass sich dein Plan so einfach realisieren lässt.

Was für ein Budget steht dir zur Verfügung?

1. Wie soll ein Beamer ein verzerrungsfreies Bild bei einer 180 Grad, oder auch 120 Grad LW hinbekommen?
2. Mehrere Beamer sollten funktionieren, z.B. 3 Beamer mit 3 Leinwänden, sofern die Software Multiscreen unterstützt

Ganz ehrlich: Ich habe auch so einen Rennsitz im Kino und wenn ich ~ 2m von der LW wegsitze und mein gesamtes Blickfeld ausgefüllt ist, hat man schon ein cooles "Mittendrin" Gefühl.

Ansonsten kaufe dir lieber 3x FullHD TVs und nutze diese als Triplescreen.

Gruss
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 29 Apr 2012 11:16 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10510
  • Dank erhalten: 975
Hi Stefan
ich würde das auch eher mit Flatscreens lösen, so wie das Alex breist vorgeschalgen hat.
Die Optiken von Beamern sind nicht auf gekrümmte Leinwände ausgelegt.
Bei so einem geringen Sitzabstand macht eine Leinwand gar keinen Sinn.
Wenn, dann ist eine Rückprojektion noch eher eine Alternative.

Wir diskutieren aktuell über ein Möglichkeit an unseres Sommerfestes einen Rennsimulator als Rahmenprogramm mit Hilfe von AREA DVD zu installieren. Auf nachfolgendem Link siehst du sicher die Spitze von dem aktuell technisch machbaren.

>>> AREA DVD Rennsimulator

Da wird dann auch gleich der Sitz syncron zum Bild bewegt (4D).
Frage besser nicht nach dem Preis einer solchen Installation. :mad:

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 29 Apr 2012 19:45 #4

  • Fuchs
  • Fuchss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
Hallo, Vielen Dank für eure schnellen Antworten!
Cinelounge Reloaded schrieb:
Was für ein Budget steht dir zur Verfügung?

Rennsimulationen sind mein Hobby, der Preis ist daher nebensache (Genau wie das Fertigstellungsdatum). 20 Tausend sind sicher zuviel aber 2 Tausend, scheint realistisch.
Cinelounge Reloaded schrieb:
1. Wie soll ein Beamer ein verzerrungsfreies Bild bei einer 180 Grad, oder auch 120 Grad LW hinbekommen?

Ich habe gelesen, das es Software gibt, die für diesen Fall ein von vornherein verzerrtes Bild ausgibt, welches dann auf der Gekrümmten Leinwand wieder richtig aussieht. Im Flugsimulationsbereich ist sowas schon eher vertreten. Software welche das kann, ist relativ kostspielig aber vorhanden.
Cinelounge Reloaded schrieb:
2. Mehrere Beamer sollten funktionieren, z.B. 3 Beamer mit 3 Leinwänden, sofern die Software Multiscreen unterstützt

Das wäre ein Ansatz. Der grosse Vorteil bei Beamern ist der nicht vorhandende Bildschirmrand!
Cinelounge Reloaded schrieb:
Ganz ehrlich: Ich habe auch so einen Rennsitz im Kino und wenn ich ~ 2m von der LW wegsitze und mein gesamtes Blickfeld ausgefüllt ist, hat man schon ein cooles "Mittendrin" Gefühl.

Das glaube ich sofort. Aber ist es realisitsch? Ist die Motorhaube/das Cockpit nicht viel zu gross? Siehst du tatsächlich, so wie in deinem echten Auto, im Augenwinkel einen Kontrahenten überholen? Das ist es worauf ich Wert lege. Wenn ich das auch mit nur einem Projector hinbekomme, Why not?
Cinelounge Reloaded schrieb:
Ansonsten kaufe dir lieber 3x FullHD TVs und nutze diese als Triplescreen.

Das scheint mir die bisher einfachste Lösung zu sein. Nachteil hier sind halt die Ränder, sowie der Bickwinkel. Ich müsste die Bildschirme um meinen Kopf herum Positionieren, damit ich die beiden Seitlichen Bildschirme wirklich im Augenwinkel habe.
Latenight schrieb:
Die Optiken von Beamern sind nicht auf gekrümmte Leinwände ausgelegt.
Bei so einem geringen Sitzabstand macht eine Leinwand gar keinen Sinn.
Wenn, dann ist eine Rückprojektion noch eher eine Alternative.

Okay, Beamer sind sicher nicht auf einen solchen Sitzabstand ausgelegt, da muss ich dir recht geben. Damit wird das Bild wohl auch nie so scharf werden, wie echte PC Monitore nehm ich an. Würde ich das mit einer von dir erwähnten Rückprojection schaffen? Funktioniert diese Rückprojection auch auf gekrümmten Wänden?
Latenight schrieb:
Auf nachfolgendem Link siehst du sicher die Spitze von dem aktuell technisch machbaren.

>>> AREA DVD Rennsimulator

Da wird dann auch gleich der Sitz syncron zum Bild bewegt (4D).
Frage besser nicht nach dem Preis einer solchen Installation. :mad:

Gruß Andi

Ich muss dich enttäuschen, das ist sicher nicht die Spitze des machbaren, zumindest nicht das von dir gezeigte Rig (Ich sehe da auch keine Antriebe um den Sitz zu bewegen, verwechselt du das vielleicht mit einem Buttkicker?). Stand der Zeit sind Hydrauliklösungen wie sie bei Industrirobotern zum Einsatz kommen. DAS ist teuer. :D

Ein sogenannter Motionseat ist das, was bei mir in die gekrümmte Leinwand gestellt werden soll. Angetrieben mit SCN5 Aktuatoren welche den Sitz bewegen, ist das ein relativ bezahlbares Erlebnis. Vielleicht werde ich in ferner ferner Zukunft auch einen ganzen Raumn in bewegung bringen. Das liegt aber noch in weiter Ferne.

Wie ihr seht ist mir diese Angelegenheit durchaus Ernst. Und ob ich mir nun drei Bildschirme oder 3 Projectore kaufe, ist wirklich egal. Vorteil von Bildschirmen ist natürlich auch die Haltbarkeit. Derzeit, tendiere ich noch zum Triple Screen, obwohl ein Randfreier Rundumblick wirklich traumhaft wäre... :woohoo:

Lohnt sich der ganze Aufwand? Ich möchte natürlich auch Aktuelle Titel hochauflösend Spielen können, ein unscharfes Bild wird da eine richtige Spassbremse.

Danke nochmals für eure Aufmerksamkeit!
Gruß Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 29 Apr 2012 20:09 #5

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10510
  • Dank erhalten: 975
Hi Stefan

Sorry, du hast recht, dass muß ein anderes System sein, das Lars Mette von AREA DVD gestestet hat. Ich habe gerade meine Emailes nochmal gecheckt und die folgenden beiden Videos von besagtem System gefunden.





Gruß Andi
Letzte Änderung: 30 Apr 2012 06:49 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 30 Apr 2012 06:22 #6

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1454
  • Dank erhalten: 162
Hallo Fuchs, erst einmal herzlich willkommen.
Ich habe mich in der Vergangenheit aufgrund meines Faible für Flugsimulation mit diesem Thema auseinandergesetzt und habe div. Full Motion Plattformen getestet und gesehen. Sicher sind Produkte von Craven etc. kein Thema für Dich.

Seat´s von zum Beispiel JoyrideUK oder der Bluetiger sind vermutlich Deine Kragenweite. Letztendlich auch nur ein Komproniss.
Wenn Du eine Curved Variante Deins nennen möchtest brauchst Du 3!!! Projektoren. Kaufe Dir ältere FullHD DLPs (Achtung geben wegen der Projektionsentfernung) und neue Lampen dazu und vielleicht reichen da gerade 2500 Euro. Dazu eine Selbstbauleinwand Curved 120 Grad und Warpalizer Software damit die Kanten verschwinden. Die kommerzielle 120 Grad kannst Du nicht zahlen.Dazu eine HD5070 oder höher die bis 8 Panels ansteuern kann. Der Joyride Sitz ist nett nicht High End und belastet Deine Kasse mit 6500Euro.

Imho 10k solltest Du zur Verfügung haben.

LG trace
Letzte Änderung: 30 Apr 2012 06:28 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 01 Mai 2012 09:53 #7

Mit der richtigen Software reichen zwei PJ

Software warpalizer

Funktionsweise


Einstellungen
Letzte Änderung: 01 Mai 2012 09:56 von Matrix Cinelounge.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 01 Mai 2012 12:42 #8

Von der Warpalizer Software habe bis jetzt noch nie gehört.

Wenn man sich die Videos anschaut, wäre dies doch eine klasse Option für deinen Verwendungszweck. :respect: :respect: :respect: :respect:

Zwei günstige Full HD Projektoren, z.B. Optoma HD230X = ~ 1500€ + ~120 Grad Selbstbau LW + 5.1 Surround-System

Gruss
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 02 Mai 2012 10:24 #9

  • Fuchs
  • Fuchss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
hallo & weider recht Herzlichen Dank für eure Antworten.
trace schrieb:
Hallo Fuchs, erst einmal herzlich willkommen.
Ich habe mich in der Vergangenheit aufgrund meines Faible für Flugsimulation mit diesem Thema auseinandergesetzt und habe div. Full Motion Plattformen getestet und gesehen. Sicher sind Produkte von Craven etc. kein Thema für Dich.

Seat´s von zum Beispiel JoyrideUK oder der Bluetiger sind vermutlich Deine Kragenweite. Letztendlich auch nur ein Komproniss.
Wenn Du eine Curved Variante Deins nennen möchtest brauchst Du 3!!! Projektoren. Kaufe Dir ältere FullHD DLPs (Achtung geben wegen der Projektionsentfernung) und neue Lampen dazu und vielleicht reichen da gerade 2500 Euro. Dazu eine Selbstbauleinwand Curved 120 Grad und Warpalizer Software damit die Kanten verschwinden. Die kommerzielle 120 Grad kannst Du nicht zahlen.Dazu eine HD5070 oder höher die bis 8 Panels ansteuern kann. Der Joyride Sitz ist nett nicht High End und belastet Deine Kasse mit 6500Euro.

Imho 10k solltest Du zur Verfügung haben.

LG trace

Ich erkenne da ein Flugsiminteresse deinerseits, sehr schön. Bei meinem Racerig werde ich allerdings auf 2 SCN5 Aktuatoren zurückgreifen, da diese Antriebe sehr schnell reagieren und dadurch z.b. auch Bodenwellen übertragen werden können. Somit bin ich für den MotionSitz bei ~2000-2500€ (Selbstgebaut, versteht sich) Eine 3DOF Lösung schwebt mir zwar vor, liegt aber noch in weiter weiter ferner, weil ich dann direkt eine ganze Kammer bewegen möchte. Erstmal tuts der 2DOF SCN5 (Wird bei Flugsims nicht genutzt, soweit ich weiss)

Zurück zum CurvedScreen, du sprichst von 3 Projectoren für 120°, "Matrix Cinelounge" zeigt in dem YT Videos das es auch mit 2 geht.

Wie ist es nun mit einer 180° Leinwand? Hatt die schonmal jemand gebaut? (Konnte bisher nichts dazu finden) 3 Projectoren sollten für die Fläche wohl ausreichen. Warpalizer o.Ä. sollte die Bilder dann zu einem ganzen zusammensetzen können.

Nun aber die Platzfrage, dieser 180° CurvedScreen darf ja auch nicht zu monströs sein, ich habe in der Breite maximal 2m Platz (der Raum ist nur 2,5m breit). Ich frage mich halt ob es funktionieren wird, auf dieser gekrümmten Fläche ein gestochen scharfes Bild zu projizieren?
Und wie ist es, vielleicht hab ihr da Erfahrungen, wenn man sehr nah vor der Projektion sitzt. Kann man z.B. relativ kleine Schriften gut lesen?

Für einen Try & Error Versuch, sind diese Porjectoren leider zu teuer. :p

Gruss
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 02 Mai 2012 12:51 #10

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1454
  • Dank erhalten: 162
Hallo Stefan,
wie sind die Raumabmaße?
Wenns mittlerweile mit 2Proki klappt wunderbar. bei 180Grad sind 3 Pflicht.
Viel Spass beim Selbstbau. Schon einmal bei x-sim geschaut?
LG trace
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Curved Screen für Rennsimulator. 02 Mai 2012 14:32 #11

  • Fuchs
  • Fuchss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
Hallo Trace,

na klar, das X-Simulator Forum kenne ich. ;)
Bei 120° würden 2 projis reichen, richtig. Aber die 180° sind mir wichtiger, als die nahtlosen übergänge, glaaube ich...
Curved Screens für diesen Verwendungszweck scheint es noch nicht zu geben, habe bisher zumindest niemanden gefunden der dies so nutzt. Es scheint mir fast, als wären die 3 Bildschirme der beste Kompromiss aus Zeit, Geld und nutzen.

Mein Spielzimmer misst etwa 2,5x4m.

Gruss
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok