Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 01 Jan 2019 17:21 #1

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Hallo Michl und allen anderen,
sollte ich das Thema HTPC angehen, was sich immer mehr andeutet, dann brauche ich ja ein 19" Gehäuse was nicht so tief ist.

Dies, da über meinem Kinochen mein Technik/Elektroverteilerraum ist, worin ein 19" Rittal Schrank mit Schwenkrahmen steht und ich in der Kinodecke einen Durchbruch habe.
Wenn, soll der HTPC dort hinein kommen ... ganz unten wo noch Platz ist.







Hatte ja letzt ein Gehäuse gefunden was von der Tiefe passen müsste und wofür es einen 19" Kit gibt
Silverstone SST-GD09B


Wenn ich mich damit nicht zu sehr einschränke und mir damit selber das Bein stelle, wäre dies perfekt,

Was zur Not (wirklich nur zur Not) möglich wäre um für die Zukunft flexibler zu sein, dass ich ein normales Towergehäuse innen rein auf den Fußboden stelle. Denke das man ja nicht groß an den HTPC ran muss.
Bitte die Unorndung großzügig übersehen. Muss die Kabel der letzten Wochen noch auflegen :blush:


Deshalb ist das erste, passen die notwendigen Komponenten in das Silverstone Gehäuse und welche wären diese?

Was möchte ich?
Vom Kino aus per Fernbedienung das KODI nutzen um aus KODI heraus meine Filme zu starten, welche auf dem NAS liegen. Somit muss IR Signal vom Funkempfängersystem im Heimkino per Klinkensteckerkabel zum Rechner gehen.
Wichtig ist das Video und Audio getrennt beim HTPC entnommen wird, da ich zwei unterschiedliche HDMI Leitungswege habe.
Was auch gut wäre, zwei SSD Festplatten mit Betriebssystem. Ein "Produktives" was ich erst einmal nie mehr nach Fertigstellung anfassen würde und eines als "Spielwiese" wo ich auch mal was neues testen könnte und wenn es nichts ist, wird halt ein Acronis Image zurück gespielt.
Sollte das neue aber stabil laufen, so würde ich dann mir gut vorstellen das dies dann das Produktive wird.
Der HTPC sollte mit an den Monitor den ich in den 19" Schrank baute, angeschlossen werden. Sinnvollerweise per Display Port des Monitors.
Der HTPC soll für das folgende HCFR Feature genutzt werden können: "Supports madVR Test Pattern Generator"

Was sollte der HTPC können .. zumindest wa sich so an Möglichkeiten aufgschnappt habe:
Filme in best möglichster Qualität (Schärfe, Kontrast, usw) dem Projektor zuspielen und wenn möglich, etwas "ruhiger" sprich "rauscharmer" sofern ein Film dies aufweist.
1080 auf 2160 bestmöglichst hochrechnen
Chroma Subsampling sprich aus 4:2:0 hochwertigeres 4:2:2 oder 4:4:4 machen
Bestmöglichste Zwischenbildberechnung
SDR sprich Bluray umgerechnet auf größeren Farbraum "BT2020" womit ja eher DCI-P3 gemeint sein wird.
HDR sprich UHD in best möglichster Art und Weise dem Projektor zuspielen. Entweder HDR in SDR gewandelt oder natives berechnetes HDR. Sprich dynamisch jedes Frame vom Film von MADVr untersuchen zu lassen und dem JVC so übergeben wie es am besten ist.
Was halt besser ist, wobei ich am liebsten alle Filme mit einer Iris Öffnung sehen möchte.
Gibt ja da irgendeine "Lösung" womit alle Filme vorher geprüft werden und anhand des Ergebnis ein Art Info File im Verzeichnis des Film abgelegt wird.
Darin stehen dann wohl die Daten wie der Film bestmöglichst vom Software Player abgespielt werden soll/kann.
Ausgabe auf mindestens 2 Geräten, damit ich vielleicht auch mal später nach Fertigstellung vom Wohnzimmer den HTPC auch für den dortigen TV nutzen kann.

Was kann man sonst noch so mit HTPC bzgl. Filmwiedergabe machen?
Sprich was sollte man noch wissen um daraus zu entscheiden, ob man das eine oder andere auch noch nutzen will?
Daraus resultiert ja dann die Auswahl der Hardware Komponenten die ich kaufen müsste,

Bin mal gespannt wie sich das hier entwickelt und ob sich das bei mri hier genauso zieht wie das Thema Akustik :big_smile:

Danke und Grüße
Sven
Letzte Änderung: 13 Mär 2019 17:06 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 11:38 #2

  • thorsten
  • thorstens Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 32
Hallo Sven,

Wegen IR-Signal: da gibt es billige china -FB mit IR-USB-Adapter, das läßt sich leicht verlängern.

Ansonsten: wenn du ultimative Graka-Power willst, muss es eine 2070 sein. Wobei einige auch schon eine 1050ti erfolgreich für uhd verwenden, aber ob sie für das tone-mapping ausreicht habe ich nicht ganz verstanden...

Was kann man noch mit einem HTPC machen? Musik hören :rofl:
Und Raumkorrektur (dirac, Acourate und das ganz Zeug).

Schönen Gruß

Thorsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 12:50 #3

  • Froggy
  • Froggys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 15
Hi,

wie viel cm hast du den max. Tiefe in deinen Schränkchen? Mit oder Ohne DVD Laufwerk?

LG, Frosch
Letzte Änderung: 02 Jan 2019 12:51 von Froggy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 15:28 #4

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 99
Interessanter Thread :respect: ,

kann man so einen aufgemotzten PC auch als AV-Vorstufe nutzen oder ist dies nur für BD/UHD nutzbar?
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 15:31 #5

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Hallo Thorsten,
Danke für die Antwort ... ich würde aber eine IR Anbidnung an den HTPC per Klinkenstecker-USB benötigen, da mein im Heimkino verbautes IR System von Marmitek diese Möglichkeit bietet.
Empfänger sitzt versteckt an der Decke, Kabel geht dann paar Meter zur kleinen "Black Box" an welcher man per Klinkenstecker entweder direkt per Klinke-Klinke seine Geräte verbinden kann, oder per Klinke-Klebesender zum anbringen an das jeweilig zu steuerende Gerät.
Nur ob es so etwas überhaupt gibt was bei mir am besten wäre? Muss dann halt mal danach suchen wobei das vermutlich das kleinste an der ganzen Sache ist.
Mir ist halt wichtig das ich nichts mit Tastatur oder dergleichen im Kino machen muss.

Mir geht es auch nicht um 100-200Euro. Wenn ich schon das Thema angehe, dann soll es auch aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Klar mus sich nicht sinnlos Geld für HighEnd Technik verbraten, wenn ich deren Leistung gar nicht nutzen werde.
1070, 2070, 2080 sind ja nur Bezeichnungen für ganz viele Grafik Karten. Ist ja irre wie viele hunderte Varianten es davon gibt.
Auch bekam ich ja schon mit, dass es wohl Hersteller dieser Karten gibt, wo beim einen das nicht sauber geht, das beim anderen.

Bezüglich für was man noch MadVR oder HTPC nutzen kann, war eher bezogen auf Leistungsmerkmale für die Filmwiedergabe, welche ich nicht kenne, somit nicht bewerten kann ob ich diese möchte oder es ein Mehrwert wäre.
Beispiele di eich vom Lesen mal aufgeschnapt habe, das Nachschärfen von Filmen, Zwischenbildberechnung, "Rauschminimierung", Rec709 in "BT2020" umrechnen usw. Da gibt es bestimmt noch vieles, was ich halt nicht kenne.
Deshalb beschrieb ich mein Wunsch nach "bestmöglichsten Bild" was ich mir dann wünsche/erwarte. :blush:


Hallo Frosch,
damit ich den Rahmen noch schwenken kann, darf es vermutlich nicht mehr als 35cm Tief sein.
Thema wird da nur sein, dass das Anschlussfeld beim herausgesuchten 19" Gehäuse von Silverstone genau auf der Seite ist, wo beim Schwenken als erstes in die Nähe vom Schrankinnenleben kommt :unsure:
Wobei, was wird da sitzen? Netzteil ist ja hinten Rechts und die Grafikkarte ist eher in der Mitte.



Wollte deshalb zum testen ein gebrauchtes GD09 Gehäuse kaufen, aber die Flitzpiepe in der Bucht reagiert nicht auf Fragen :yoda:
Achja, Laufwerk sollte schon im Gehäuse sein, Bluray ... alleine schon um mal was zu testen.
Warum fragst Du danach?
Filme liegen auf dem NAS und werden dann von dort "gestreamt".


Schönen Nachmittag :sbier:
Sven
Letzte Änderung: 02 Jan 2019 15:36 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 15:50 #6

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 32
Hallo Sven,

interessant, da bleib ich mal am Ball.

sven29da schrieb:
Thema wird da nur sein, dass das Anschlussfeld beim herausgesuchten 19" Gehäuse von Silverstone genau auf der Seite ist, wo beim Schwenken als erstes in die Nähe vom Schrankinnenleben kommt :unsure:
Wobei, was wird da sitzen? Netzteil ist ja hinten Rechts und die Grafikkarte ist eher in der Mitte.

Auf dem I/O des Mainboards werden nur deine USB Geräte stecken, Grafikkarte und Netzteil sind mittig und auf der anderen Seite wie du schon erwähnt hast.
Maus /Tastatur über Funk braucht nur einen winzigen USB Dongle, der steht vermutlich nicht Mal über das Gehäuse hinaus.
Ansonsten nur dein IR Adapter oä. und selbst die USB Anschlüsse sind meist unten vom IO und somit zur Gehäusemitte hin gerichtet.

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 02 Jan 2019 20:03 #7

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1473
  • Dank erhalten: 165
Sven,
schau mal hier.
flirc.tv/more/flirc-usb
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 00:48 #8

  • Froggy
  • Froggys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 15
35cm wird schwierig, vielleicht musst du mit ausziehbaren schienen Arbeiten müssen.

Hier was mit 38cm Tiefe geizhals.de/ultron-realpower-rps19-g3380...html?hloc=at&hloc=de

oder mit 35,5cm und das IO Panel vorne, hinten rechts hat das noch eine Aussparung, das könnte für dich wie gemacht worden sein. ;) Die Lüfter würde ich auf jedenfalls gleich tauschen, die sind bei so Servergehäusen nicht Leise.

geizhals.de/genesys-e420b-schwarz-a1371185.html?hloc=at&hloc=de

bezüglich Kodi, das würde ich persönlich mit Smartphone oder Tablet steuern und das gefrickel mit Infrarot am PC sein lassen, ich habe mal in einen Blog gelesen das Kodi wohl auch HDMI CEC bzw. ARC kann, ich kenne jetzt nicht die Voraussetzungen dafür aber vielleicht wäre das auch noch eine Möglichkeit?

madvr scheint nicht ohne zu sein, wenn ich mir hier so die Liste anschaue was man da für Hardware benötigt: www.partyfotos.de/madVR/#3

Wenn ich nach der Grafikkarte Google, ist die alleine schon fast 30cm lang, das klingt nach einen Spaßigen Projekt mit sehr vielen Stolper fallen bei der Hardware. ;)

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe ein kleine Wenig geholfen zu haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 08:59 #9

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 32
Froggy schrieb:
Wenn ich nach der Grafikkarte Google, ist die alleine schon fast 30cm lang, das klingt nach einen Spaßigen Projekt mit sehr vielen Stolper fallen bei der Hardware.

Da hilft z.B. das kleine Modell von Zotac:
Zotac GeForce GTX 1080 Mini
Diese ist nur 21,1 cm lang, dafür aber auch ca. 9% langsamer und 5dB lauter als die Topmodelle mit ~30 cm länge.
Von der neueren Generation ist mir keine 2080 mini bekannt allerdings die ein oder andere 2070 mini z.b. ebenfalls von Zotac und 21,1 cm lang:
ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 OC MINI
Die dürfte sich von der Leistung nicht viel nehmen mit der 1080 mini.

Welche Grafikkarte ich für das Projekt nehmen würde oder ob nicht sogar eine günstigere reichen würde: keine Ahnung :big_smile:

Wenn Geld egal ist und Leistung ohne Ende, dann eine 2080 Ti
(ja Geld ist meistens nicht egal, zum Vergleich was das Maximum kostet aber gut zum Vergleichen)
z.B.: MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 09:45 #10

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Danke Euch :sbier:

@wobix
hast recht, wenn ist es nur USB und viel gibt es da nicht. Habe für den Mini Foxconnrechner den ich im Schrank verbaut habe und 7/24 für Hausvisualisierung läuft, eh zwischen den Tagen eine Logitech K830 gekauft, die man mit "Knubbelusbstecker" anbindet. Muss zwar kaum an den Rechner, aber wenn ist es smarter als dann Tastatur und Maus anzuschließen :boss:
Diese würde ich dann auch für den HTPC nutzen.

@DoXer
Sollte es keine Klinkenstecker/Klinkenstecker Lösung für IR geben, dann wäre so etwas ein "Workarround" indem ich einen IR Sender auf so einen USB Empfänger klebe. Nicht schön aber was will man machen wenn es sonst nichts gibt

@Froggy
Habe ja oben schon das passende Gehäuse erwähnt.
Darin passt eine 30cm Grafikkarte. Ja, somit passen keine Standard Karten aber muss dann halt auch so gehen.
Ausziehbar bringt leider gar nichts, denn ich müsste jedes mal (auch wenn es nicht oft vorkommt) wenn ich in das Schrankinnere kommen muss, erst den HTPC ausbauen. Hatte früher von Rittal eine 19" Monitor/Tastaturkonsole weil es nice war, aber musste die jedes mal ausbauen um ans Innere des Schrankes zu kommen. :choler:
Auch jedes mal zum Tablet zu greifen wenn ich einen Film pausieren will oder dergleichen, ist nichts für mich. Das nervt mich nur weil alles länger dauert als auf der FB eine Taste zu drücken.
CEC/ARC ist bei mir an allen Geräten deaktiviert. Würde eh nichts bringen in meinem Heimkino.

@noch mal wobix
Also wenn Sven was macht, dann versucht er es soweit möglich, richtig zu machen.
Wie geschrieben, muss es im Verhältnis stehen.
Eine Grafikkarte für 1500Euro nur weil sie 3,9867543% mehr Leistung hat als eine für 600Euro, wäre für mich nicht im Sinne des Erfinders.
Wie oben geschrieben, 309mm darf die Grafikkarte lang sein. Mal schauen.
Denke ich werde die Hardware über Beziehungen bestellen können, sprich Großhandels EK ohne MwSt. und wenn ich diese Chance habe, dann greife ich gleich zu was "ordentlichem".
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 14:16 #11

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
sven29da schrieb:

Hatte ja letzt ein Gehäuse gefunden was von der Tiefe passen müsste und wofür es einen 19" Kit gibt


Wenn ich mich damit nicht zu sehr einschränke und mir damit selber das Bein stelle, wäre dies perfekt,

Was zur Not (wirklich nur zur Not) möglich wäre um für die Zukunft flexibler zu sein, dass ich ein normales Towergehäuse innen rein auf den Fußboden stelle. Denke das man ja nicht groß an den HTPC ran muss.
Bitte die Unorndung großzügig übersehen. Muss die Kabel der letzten Wochen noch auflegen :blush:


Deshalb ist das erste, passen die notwendigen Komponenten in das Silverstone Gehäuse und welche wären diese?

Hallo Sven,
Schön das du dich der Sache nochmal annimmst.
Also fangen wir mal an:
Grundsätzlich wäre es möglich was vernünftiges in dieses Gehäuse zu bauen.
Allerdings muss es wirklich 19 zoll fähig sein?
Mir würde eine Cube vorschweben den du wirklich unten positionierst.
Warum? ganz einfach das Grandia ist nicht sehr hoch, wenn du eine potente Grafikkarte einbaust und diese unter Luft betreibst wird das meiner Meinung nach nicht gut gehen.
Als bsp. ich habe derzeit eine GTX 1080ti von Evga mit 3 Lüftern von einem Kollegen hier der auch auf Luft bleiben wollte.
Diese hatten wir in meinen Big Tower den du so schön Fluxkompensator genannt hast eingebaut und einen Full HD Film mit madvr auf 4k hochgerentert mit einem 4k sharp Profil. Die Lüfter wurden dabei manuell auf 70% Leistung gestellt und die Karte hatte innerhalb kürzester Zeit 90°, was auf dauer natürlich nicht gut für die Hardware ist.Dazu ist die Karte da schon sehr Laut.Dein Grandia ist ja jetzt nichtmal ein viertel von meinem Case,sprich du müsstest die Lüfter IMMER auf 100% laufen lassen was unerträglich laut wäre.Wenn du möchtest kann ich dir gerne mal die DB messen.
sven29da schrieb:
Was möchte ich?
Vom Kino aus per Fernbedienung das KODI nutzen um aus KODI heraus meine Filme zu starten, welche auf dem NAS liegen. Somit muss IR Signal vom Funkempfängersystem im Heimkino per Klinkensteckerkabel zum Rechner gehen.
Wichtig ist das Video und Audio getrennt beim HTPC entnommen wird, da ich zwei unterschiedliche HDMI Leitungswege habe.
Was auch gut wäre, zwei SSD Festplatten mit Betriebssystem. Ein "Produktives" was ich erst einmal nie mehr nach Fertigstellung anfassen würde und eines als "Spielwiese" wo ich auch mal was neues testen könnte und wenn es nichts ist, wird halt ein Acronis Image zurück gespielt.
Sollte das neue aber stabil laufen, so würde ich dann mir gut vorstellen das dies dann das Produktive wird.
Der HTPC sollte mit an den Monitor den ich in den 19" Schrank baute, angeschlossen werden. Sinnvollerweise per Display Port des Monitors.
Der HTPC soll für das folgende HCFR Feature genutzt werden können: "Supports madVR Test Pattern Generator"
Soweit alles kein Problem,
Zur Harmony: du kaufst dir einfach für 3 euro ein Bluetooth usb stecker der an den HTPC kommt und kannst darüber deinen HTPC steuern,so mache ich das auch.Es muss nur eine Aktion in der Harmony erstellt werden die einen PC enthält.

Zum Thema Festplatten
1 SSD langt vollkommen aus, du lässt dir regelmäßig über die Windows Systemwiederherstellungsmöglichkeit ein Backup point generieren der auf dein NAS geschoben wird.Solltest du dir wirklich das System zerschießen kannst du es jederzeit wieder herstellen.

Zum Monitor
überhaupt kein Problem du kannst bis zu 4 betreiben
Hier müssten wir klären ob du vom HTPC direkt zum AVR und von da zum Beamer willst oder anders

sven29da schrieb:
Was sollte der HTPC können .. zumindest wa sich so an Möglichkeiten aufgschnappt habe:
Filme in best möglichster Qualität (Schärfe, Kontrast, usw) dem Projektor zuspielen und wenn möglich, etwas "ruhiger" sprich "rauscharmer" sofern ein Film dies aufweist.
1080 auf 2160 bestmöglichst hochrechnen
Chroma Subsampling sprich aus 4:2:0 hochwertigeres 4:2:2 oder 4:4:4 machen
Bestmöglichste Zwischenbildberechnung
SDR sprich Bluray umgerechnet auf größeren Farbraum "BT2020" womit ja eher DCI-P3 gemeint sein wird.
HDR sprich UHD in best möglichster Art und Weise dem Projektor zuspielen. Entweder HDR in SDR gewandelt oder natives berechnetes HDR. Sprich dynamisch jedes Frame vom Film von MADVr untersuchen zu lassen und dem JVC so übergeben wie es am besten ist.
Was halt besser ist, wobei ich am liebsten alle Filme mit einer Iris Öffnung sehen möchte.
Gibt ja da irgendeine "Lösung" womit alle Filme vorher geprüft werden und anhand des Ergebnis ein Art Info File im Verzeichnis des Film abgelegt wird.
Darin stehen dann wohl die Daten wie der Film bestmöglichst vom Software Player abgespielt werden soll/kann.
Ausgabe auf mindestens 2 Geräten, damit ich vielleicht auch mal später nach Fertigstellung vom Wohnzimmer den HTPC auch für den dortigen TV nutzen kann.
Das kann Madvr alles
sven29da schrieb:
Was kann man sonst noch so mit HTPC bzgl. Filmwiedergabe machen?
Sprich was sollte man noch wissen um daraus zu entscheiden, ob man das eine oder andere auch noch nutzen will?
Daraus resultiert ja dann die Auswahl der Hardware Komponenten die ich kaufen müsste,

Bin mal gespannt wie sich das hier entwickelt und ob sich das bei mri hier genauso zieht wie das Thema Akustik :big_smile:

Danke und Grüße
Sven

Ich nutze meinen HTPC noch um zu Spielen und Musik hören über TIDAL HIFI

Was jetzt als allererstes geklärt werden muss ist:
Muss es zwingend das Grandia sein oder darf es auch ein CUBE sein?

Willst du bei Luftkühlung bleiben oder kommt auch Wasserkühlung in Frage?
Komponenten können wir im Nachgang besprechen,
CPU ist für madvr nicht so extrem wichtig,das wichtigste ist die Grafikkarte!!!!!!!
Hier würde ich dir persönlich zu einer GTX1080ti von EVGA raten.
RTX2070 macht keinen Sinn da langsamer als 1080ti
RTX2080 macht keinen Sinn da zu teuer und gleiche Leistung wie 1080ti
RTX2080ti macht keinerlei Sinn da zwar schneller aber unverschämt teuer

So jetzt bist du dran ;-)
Noch was ich werde mich nur hier zu Wort melden, in 2 Freds (FB) macht keinen Sinn,und so hat das Forum auch etwas davon
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 14:23 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da, Froggy

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 14:47 #12

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Hallo Michl,
vielen Dank das Du Dir die Zeit genommen hast :kiss: :sbier:

"wenn du eine potente Grafikkarte einbaust und diese unter Luft betreibst wird das meiner Meinung nach nicht gut gehen."
Was meinst Du mit "unter Luft"? Das kommt in Deinem Text dann noch einmal vor und verstehe es nicht :blush:
Jetzt wo ich kurz vor dem Absenden bin kommt der Gedanke, Du meinst vermutlich Luftgekühlt oder Flüssigkeitsgekühlt, richtig?
Wie ich kühle wäre mir egal, auch wenn es bissi mehr kostet. Hauptsache die Technik wird geschont und bleibt mir lange erhalten.
Was ist "Cube" bzw. was meinst Du damit?
Das? www.google.com/search?q=cube+geh%C3%A4us...ygC&biw=1680&bih=885
Solche größere Gehäuse welches ich dann ins innere vom Schrank auf den Fußboden stelle?

Ich habe mir mal alles was zu beachten ist, aus dem Handbuch zum Gehäuse in ein Word kopiert. Darunter auch das Thema Grafikkarte und welche Belüftungsart genutzt werden soll. Lege es hier mal als PDF bei sofern das geht. Auf Seite 4 steht das mit der Grafikkarte.

Dateianhang:

Dateiname: SilverSton...tizen.pd
Dateigröße:428 KB


19" wäre für mich halt schön bzw. perfekt, weil ich da sehr "darauf stehe" :blush:
Habe mir z.B. deshalb damals für den kleinen 7/24 Rechner extra ein 19" Gehäuse gebaut. Ist das Teil mit dem kleinen blauen Licht.
habe da wohl einen 19" Splin :unsure:

Bei dem ausgewählten Gehäuse habe ich ja laut dessen technische Daten gewisse Einschränkungen:
Nicht länger als 12,2" sprich 309mm und Breitenbeschränkung auf 5,25" sprich 133 mm.
Ich weis nicht wie zuverlässig diese Geizhals Seite ist, aber da kann man Filter wie Länge und Breite der Grafikkarte setzen.
Da habe ich folgende Filter gesetzt:
Grafikkarten » PCIe mit Speichergröße: ab 8GB, Anzahl HDMI: ab 2x, Anzahl DisplayPort: ab 2x, Kühlung: aktiv, Länge bis 305mm, Breite: bis 130mm

Daraus ergibt sich zumindest dort eine Auswahl von 21 möglichen Grafikkarten.
Filter "Flüssigkeitsgekühlt" steht nicht zur Auswahl :angry:
geizhals.de/?cat=gra16_512&v=e&hloc=at&h...30%7E5424_2%7E5425_2

"Hier müssten wir klären ob du vom HTPC direkt zum AVR und von da zum Beamer willst oder anders"
Zum Heimkino benötige ich Audio und Video getrennt, da Video direkt zum Projektor geht und Audio direkt zum AVR.
Eigentlich bräuchte ich einen weiteren HDMI Port für Video/Audio, wenn ich mal das Wohnzimmer fertig habe und dort einen TV betreiben möchte.
Dann kann ich den HTPC auch dort nutzen.
Aber die Grafikkarten haben alle nur zwei HDMI Ausgänge :yoda:
Ein anderer schrieb mir, man könnte auch über einen Display Port Ausgang das Videosignal abgreifen und per HDMI dem Projektor geben.
Ist das so?
Abschließend bräuchte ich einen Displayport für die Anbindung des Monitors den ich mir in den Rittal Schrank eingebaut habe.

So, hoff eich habe nichst vergessen :blush:
Ich fühle mich nicht gut einem einzelnen so damit "zu belasten" aber es führt wohl kein Weg vorbei, da viele viel schreiben, aber wenn es gezielt drauf ankommt, kommt nichts. :yoda:

Deshalb Danke und ja Michl, vielleicht mein Thema den einen oder anderen auf den Geschmack und sollte es bei mri klappen, so nimmt es vielleucht auch dem einen oder anderen die Angst (die ich noch immer habe) es nicht zu schaffen.

Schöne Grüße
Sven
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 14:53 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 14:58 #13

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Kleiner Nachtrag damit alles an einer Stelle nachlesbar ist:
auf meinen Post in facebook hat sich einer freundlicherweise geoutet, da er das gleiche Gehäuse nutzt und dort eine "XFX RX Vega 64 liquid" verbaute.
Aber die hat ja nur einen HDMI Port.

Ansonsten schreibt er die folgenden Daten:
Ryzen 5 1500x CPU. Mainbord weiß ich gerade nicht. SSD 128GB. Vega 64. 700W Netzteil und 16Gb ram, wovon 8gb von der Vega genutzt werden.
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 15:00 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 16:04 #14

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
So sorry das ich gleich mit Fachbegriffen um mich werfe :sbier:

Also
Luft= Luftkühlung
Wakü=Wasserkühlung

hast du ja alles schon richtig erkannt,auch das mit dem Cube hast du richtig erkannt ;)

Bezüglich der Maßangaben kannst du gh schon vertrauen oder eben caseking über den Gehäusefinder.
Das mit dem Cube meinte ich genau so also praktisch unten in deinem Schrank auf dem Boden platzieren,was natürlich auch noch möglich wäre den Cube falls es platztechnisch geht auf einem Einlegeboden zu platzieren.

Bezüglich der Vega halte ich ehrlich gesagt nichts davon,gab in der Madvr Gruppe ja schon das ein oder andere Problem damit das alles nicht so laufen soll wie beabsichtigt.Hatte das aber nicht weiter verfolgt.

Wenn ich dir jetzt was empfehlen darf dann würde ich garnicht erst auf Luft gehen sondern gleich auf Wakü.
Warum,ganz einfach es gibt mehrere Gründe dafür
1. Bessere Wärmekontrolle und Kühlung der Hardware
2. Absolut oder so gut wie je nach dem wie mann es baut Silent
3.Sollte die Hardware in sagen wir mal 3 Jahren nicht mehr so optimal sein da kann mann unter Wakü ohne Probleme Übertakten.

Desweiteren habe ich dich bisher als einen Menschen kennengelernt der für sein Geld das Optimum möchte und ungern Kompromisse eingeht.
Hier würdest du mit Wakü ganz klar die bessere Schiene fahren!!!

Empfehlen würde ich dir ganz klar als CPU Intel und als Graka NVIDIA und hier EVGA.
Evga weil sie 5 Jahre Garantie bieten und das auch bei Kühlerwechsel,sprich wenn du die Grafikkarte von Luft auf Wakü umbaust bleibt die Garantie erhalten!
Ich persönlich setze seit Jahren nur Intel und Nvidia ein,war mal kurz im AMD Lager unterwegs hatte aber nur Probleme.
Für Nvidia spricht auch ganz klar die bessere Treiberentwicklung usw.
Was hier noch interessant wäre, da es eine GTX1080ti nur noch sehr schwer neu zu kaufen gibt,käme für dich auch ein Gebrauchtkauf der Grafikkarte infrage?

So jetzt mal zum Gehäuse

Ich könnte mir bei dir sehr gut ein Cube oder evtl auch ein Fractal Define Mini vorstellen

Corsair Carbide Air 540
www.google.de/search?q=corsair+carbide+a...imgrc=Sx_G1V-igUpSIM:

Thermaltake Core X5
de.thermaltake.com/products-model.aspx?id=C_00003042

Thermaltake Level 20XT
de.thermaltake.com/products-model.aspx?id=C_00003284

Fractal Define Mini C
www.google.com/search?client=firefox-b-a...imgrc=k4bIOlr7ENcQkM:

Das sind nur ein paar Beispiele wenn es konkreter wird können wir genauer schauen.

So dann zum Thema HDMI
Die meisten neuen Grafikkarten haben nur noch einen HDMi,was aber kein Problem ist.
Entweder man nutzt dann ein DP auf HDMI Adapter oder eben ein DP auf HDMI Kabel.

Mach ich genau so wie du es vorhast,
1 Kabel geht direkt zum Beamer und 1 Kabel geht zum AVR
1 DP Kabel könnte dann natürlich noch zu deinem Monitor gehen.

Nochmal zum Thema Steuerung und Harmony
Hier reicht wirklich ein normaler BT adapter meiner von HAMA aus um darüber den HTPC (Kodi) zu steuern.
Allerdings habe ich mir zusätzlich noch die Harmony Tastatur geholt.
Hast du eine ALEXA?
Bei mir ist es so,
ich sage ALEXA schalte Kodi an, dann werden alle Geräte die ich benötige angeschalten.
Mann könnte hier sogar noch einen sogenannten Cohaus RC6 an den HTPC hängen,dann würde sogar der HTPC hochfahren ;-)
Habe ich allerdings bei mir noch nicht gemacht,schalte in noch händisch ein.

Wenn dein System dann mal soweit fertig wäre könnte mann Windows sogar so einstellen wenn der HTPC gestartet wird das er direkt in Kodi und nicht in Windows bootet ;-)

Wieder viel geschrieben, also mein Tip nimm lieber ein paar Mark mehr in die Hand und baue 1x vernünftig!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 16:08 #15

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 32
sven29da schrieb:
Ansonsten schreibt er die folgenden Daten:
Ryzen 5 1500x CPU. Mainbord weiß ich gerade nicht. SSD 128GB. Vega 64. 700W Netzteil und 16Gb ram, wovon 8gb von der Vega genutzt werden.
Nur um hier Missverständnissen vorzubeugen, auch wenn er das so schreibt, es werden mit Sicherheit KEINE 8gb Ram von der Vega genutzt.
Die Vega hat selbst 8gb Ram, dies hat aber nichts mit den 16gb Ram auf dem Mainboard zu tun.

Dieses Verfahren was er beschreibt nennt sich Shared Memory und ist ziemlich veraltet, hat man vor ca. 10 Jahren in Laptops eingesetzt da damalige Grafikkarten zu wenig Ram hatten.

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 16:13 #16

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 32
Michl schrieb:
Evga weil sie 5 Jahre Garantie bieten und das auch bei Kühlerwechsel,sprich wenn du die Grafikkarte von Luft auf Wakü umbaust bleibt die Garantie erhalten!

Korrekt, ich möchte noch hinzufügen es sind bei EVGA sogar 10 Jahre Garantie möglich.
Für meine 1070 habe ich 40€ für 10 Jahre Garantie bezahlt, wenn meine Tochter die später benutzt und die abraucht rentiert sich das auf jeden Fall :respect:
Zudem ist EVGA mit deutschem Sitz in München für einwandfreie Garantieabwicklung bekannt.

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da, Michl

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 16:24 #17

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
kann ich nur so unterstreichen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 17:24 #18

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 2076
  • Dank erhalten: 265
Wenn ich dir jetzt was empfehlen darf dann würde ich garnicht erst auf Luft gehen sondern gleich auf Wakü.
1. Bessere Wärmekontrolle und Kühlung der Hardware
2. Absolut oder so gut wie je nach dem wie mann es baut Silent
3.Sollte die Hardware in sagen wir mal 3 Jahren nicht mehr so optimal sein da kann mann unter Wakü ohne Probleme Übertakten.

Eigentlich wollte ich ja nicht dazwischengrätschen, aber so pauschal kann man das echt nicht stehenlassen.

Alle genannten Punkte sind einzig und allein von der verwendeten Hardware abhängig.
Ich habe selber erst vor ein paar Monaten einen Gamer-PC auf Lukü unter Silent Noise Kriterien zusammengebaut.
Und der ist schon übertaktet bis zum geht nicht mehr.
Trotzdem wird keine Komponente, weder CPU noch GPU über 70°C warm.
Unter den genannten Kriterien laufen die Lüfter der GPU bei 65-70% max. Drehzahl und der CPU Kühler mit 1250 Rpm.
Wohlgemerkt im Stress-Test bei Benchmarking mit OC bis zur max. Grenze der Komponenten.

Im Filmbetrieb, worum es ja hier hauptsaächlich geht, laufen die Lüfter der GPU gar nicht erst an, weil die einerseits erst ab 55°C aufwärts nacheinander aktiviert werden (Zero-Fan Mode), und außerdem, weil die mittels Software wie Precision X, Asus AI Suite, oder MSI Afterburner profiliert werden können.
Außerdem war mir wichtig daß der ganze Rechner absolut unhörbar ist, was mal abgesehen von Extremsituationen wie Benchmark Tests auch der Fall ist.

Falls Interesse gebe ich auch gern mal die verwendeten Komponenten durch. :sbier:

PS: Eine EVGA hatte ich vorher auch schon verbaut, das ist definitiv keine Option. Zu heiß und zu viel, viel zu laut.
Da nützt auch die Garantie nichts mehr, sondern tatsächlich nur Wakü.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 17:38 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 17:48 #19

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Hallo noch einmal :blush:
Michl schrieb:
Das mit dem Cube meinte ich genau so also praktisch unten in deinem Schrank auf dem Boden platzieren,was natürlich auch noch möglich wäre den Cube falls es platztechnisch geht auf einem Einlegeboden zu platzieren.
Einlegeboden geht zwar nicht, aber Du/Ihr kennt Euch aus und wenn das mit dem 19" Gehäuse mich sinnlos einschränken würde, dann löse ich mich davon. Ist ja "nur" eine Kopfsache. :blush:
Ich kann heute Abend mal messen wie viel Grundfläche ich hätte, wird aber reichlich Platz bieten ;)


Wenn ich dir jetzt was empfehlen darf dann würde ich garnicht erst auf Luft gehen sondern gleich auf Wakü.
Bin ich natürlich bereit dazu ... bin zu allem bereit wenn es der Sache Dienlich ist

Desweiteren habe ich dich bisher als einen Menschen kennengelernt der für sein Geld das Optimum möchte und ungern Kompromisse eingeht.
Hier würdest du mit Wakü ganz klar die bessere Schiene fahren!!!

Du hast mich richtig eingeschätzt. Solange ich mir was leisten kann und für mich im Verhältnis ist, gebe ich alles um das Bestmöglichste zu erreichen

Empfehlen würde ich dir ganz klar als CPU Intel und als Graka NVIDIA und hier EVGA.
Ohh man, NVIDIA ist gar kein Hersteller? :blush:

Evga weil sie 5 Jahre Garantie bieten und das auch bei Kühlerwechsel,sprich wenn du die Grafikkarte von Luft auf Wakü umbaust bleibt die Garantie erhalten!
Nehme dann auch zu gerne die 10 Jahre Garantie, denn das wärs mir bei den Kosten wert

Ich persönlich setze seit Jahren nur Intel und Nvidia ein,war mal kurz im AMD Lager unterwegs hatte aber nur Probleme.
Für Nvidia spricht auch ganz klar die bessere Treiberentwicklung usw.

Und was ist mit diesem "Bug" das alle paar Minuten so ein Mikroruckler kommt? Aber warum frage ich, Du wirst wissen wie das zu umgehen sein wird : q

Was hier noch interessant wäre, da es eine GTX1080ti nur noch sehr schwer neu zu kaufen gibt,käme für dich auch ein Gebrauchtkauf der Grafikkarte infrage?
Sofern ich auch beim Gebrauchtkauf eine 5 oder 10Jahres Garantie habe, warum nicht. Müsste halt mal schauen ob ich die Karte neu nicht zu dem Preis bekommen kann, wo sie gebraucht gehandelt werden. Habe verm. eine preisgünstigere Bezugsquelle ;)
Wäre es diese hier?
de.ingrammicro.com/_layouts/CommerceServ...1@@3030@@10@@V820944


So jetzt mal zum Gehäuse
Die gezeigten gehäuse kann ich nicht bewerten, aber sehen schön aus :big_smile:
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Aber da bei mir eh nicht sichtbar, brauch der HTPC kein Schönheitspreis gewinnen.
Klar, wenn dann soll er ordentlich und sauber gebaut sein, nicht hingepfuscht. :respect:

So dann zum Thema HDMI
Die meisten neuen Grafikkarten haben nur noch einen HDMi,was aber kein Problem ist.
Entweder man nutzt dann ein DP auf HDMI Adapter oder eben ein DP auf HDMI Kabel.

Ich musste erst einmal Googeln um zu wissen, dass über einen DP auch Ton ausgegeben werden kann.
Also bei Video und Audio null EInschränkung im Vergleich zu HDMI?

Nochmal zum Thema Steuerung und Harmony
Hier reicht wirklich ein normaler BT adapter meiner von HAMA aus um darüber den HTPC (Kodi) zu steuern.
Allerdings habe ich mir zusätzlich noch die Harmony Tastatur geholt.
Hast du eine ALEXA?

Nein, habe keine Alexa und möchte kein solches System. Es gibt zwar bereits für mein KNX Haussystem eine Autarke Lösung ohne Internetanbindung, aber habe genug Baustellen :cray: So "Spielkram" kommt grundlegend später ins Häuschen

Mann könnte hier sogar noch einen sogenannten Cohaus RC6 an den HTPC hängen,dann würde sogar der HTPC hochfahren ;-)
Habe ich allerdings bei mir noch nicht gemacht,schalte in noch händisch ein.

Ich möchte das der HTPC sobald er Strom bekommt, automatisch hoch fährt und KODI startet. So wie ich es vom HiMedia MediaPlayer kenne.
Strom wird über KNX geschaltet. habe einen Taster neben der Kinotür. Mit diesem wird der Strom für alle Geräte eingeschaltet und kann darüber dann den HTPC ebenso mit Strom versorgen.
Da es von dem KODI wie ich es von HIMedia kenne ein "AUS" gibt, wäre es toll wenn ich damit dann den HTPC runter fahren könnte.
Betätige ich den Taster an der Tür erneut, wird nach 90 Minuten den Strom ausgeschaltet. Somit ist durch die Nachlaufzeit sichergestellt, dass alles abgekühlt ist. Somit auch der HTPC.

Wenn dein System dann mal soweit fertig wäre könnte mann Windows sogar so einstellen wenn der HTPC gestartet wird das er direkt in Kodi und nicht in Windows bootet ;-)

KODI bootet :shock: oder meinst nach booten von Windows das KODI per Autostart gestartet wird?

Wieder viel geschrieben, also mein Tip nimm lieber ein paar Mark mehr in die Hand und baue 1x vernünftig!
Solange es keine tausende Euro sind, mach ich das zu gerne und am liebsten wäre es mir, wenn es noch Mark wären :respect: :rofl: (Spaß)
Sprich, ich möchte ja lieber jetzt was richtig gutes was aktuell alles kann, damit ich bissi Reserven für später habe.
!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC Bau mit MadVR für Sven´s HK 03 Jan 2019 17:52 #20

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 184
Junior schrieb:
PS: Eine EVGA hatte ich vorher auch schon verbaut, das ist definitiv keine Option. Zu heiß und zu viel, viel zu laut.
Da nützt auch die Garantie nichts mehr, sondern tatsächlich nur Wakü.

Gruß
Junior

:shock: :unsure: :blush:
Hallo Junior,
mhhh ... dann lasse ich Euch das mal ausdiskutieren :poppy:
Denke das wird auch andere Interessieren um das bewerten zu können, wenn sie sich die Harware kaufen wollen.

Euch allen nun trotz meinem "Thema" einen schönen stressfreien Feierabend :sbier:
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.220 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok