Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kodi [JVC "Projector" Interface]

Kodi [JVC "Projector" Interface] 06 Jul 2019 12:17 #1

  • Civer
  • Civers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 33
AKTUELL: V 1.0.2
Hiermit stelle ich ein Skript für Kodi bereit, welches anhand der Dateinamen (z.B. durch Nutzung des Aspect Ratio Detectors von All-Ex) Kommandos (auch mehrere) per Ethernet-Schnittstelle an einen JVC Projektor sendet. Aktuell ist die Auswertung auf den Aspect Ratio Detector [LINK] voreingestellt.

Bitte NICHT ERSCHRECKEN!!! Es ist eine "große" Anleitung", das meiste ist allerdings selbsterklärend. Das sollte euch nicht abschrecken, das Skript einfach mal zu testen. Man kann mit dem veröffentlichten Skript nichts kaputt machen. ;)

Voraussetzungen:
- JVC Projektor
- Kodi in Verbindung mit dem Kodi-Player
- Kodi in Vebrindung mit DSPlayer
Für die Nutzung von anderen externen Playern müsste die Skruktur umgestellt werden, weil man dann nicht so einfach an die benötigten Daten kommt. Ich werde nach aktuellem Stand auch keine anderen Player unterstützen.

Kurz zur Funktion:
Funktionieren sollte das Script mit JVC Geräten der Xx0- Generation bis zur Xx900-Generation. Aktuell sind Befehle für Lens-Memory, Maskierung, Bildmodus (und EIN/AUS) eingefügt.
Es können z.B., je nach erkanntem Bildformat (oder auch eingegebem HDR-String in Dateiname/-pfad oder beidem) alle über die Schnittstelle möglichen Kommandos an den Projektor gesendet werden. Dies geschieht nach einmaliger Konfiguration in am Anfang des Skripts selbstständig beim Start einer beliebigen VIDEO-Datei. Nach Beendigung wird der Standard Bildmodus wieder angefahren.

Zur Einbindung:
Die ZIP-Datei ist zu entpacken und die Dateien/Ordner gehören ins Kodi-Homeverzeichnis (bei Windows: C:/Benutzer/"(User)"/AppData/Roaming/Kodi/). Die autoexec.py gehört also in den bereits vorhandenen "Userdata"-Ordner.

Zur Konfiguration ist die Datei ist mit einem "guten" Texteditor (z.B. PSPad, Notepad+,...) zu bearbeiten. Zu beachten ist, dass Python sehr genau auf Struktur, wie z.B. die Einrückung achtet. Ist eine Zeile falsch eingerückt, dann gibts einen Fehler. Eine Einrückung besteht auf "4 Leerzeichen", zwei Einr. sind "8 Leerzeichen",...

Kurz zu der Datei:
Ab Zeile 78 ist das "Verzeichnis" mit den JVC-Befehlen erstellt, dieses kann auf Wunsch erweitert oder verändert werden. Ein Befehl besteht immer aus einem Namen und dem zugehörigen HEX-Befehl.

Ab Zeile 120 beginnt die individuelle Konfiguration...folgende Erklärung:

self.showdialog = True/ False
lässt nach der Auswertung eine Kodi-Nachricht mit den Daten der Videodatei erscheinen (oder eben nicht)



self.data['DefaultAR'] = ' ' (Anführungszeichen beachten!)
hier wird das Standard-Bildformat eingetragen (Format: '1.78','1.85', '2.20',...) welches die Leinwand hat. So wird ggf. kein Befehl an den Beamer geschickt, wenn es nicht sein muss, außerdem wird nach Beendigung des Videos auf dieses Bildformat (MUSS in 'self.PicModeSdr' hinterlegt sein) zurückgefahren.



self.data['DefaultFPS'] = ' ' (Anführungszeichen beachten!)
Eintragen der eingestellten Bildwiederholrate (Standard-Oberfläche, also Windows etc.). Hatte ich Anfangs mal gebraucht, um den Sync des Beamers abzuwarten, oder eben nicht. Mit DSPlayer funktioniert die Auswertung (ein Vergleich zwischen FPS des Videos und diesem Eintrag) nicht. Kann aber nicht schaden! ;)



self.delaytime =
Hier kann die Zeit in Millisekunden angegeben werden, wann der erste Befehl nach Videostart an den Beamer gesendet werden soll. Die Befehle werden nach diesem Delay direkt nacheinander an den Projektor verschickt. Die Routine wird bei Nichtempfang eines Signals 8 mal im Abstand von 3 Sekunden versuchen, das nicht korrekt gesendete Kommando noch einmal zu schicken. Mit der Zeit kann gespielt werden, ab 5 Sekunden bekommen auch die langsamen "Sync"er auf jeden Fall alle Signale mit.




Und jetzt zu den "wichtigen Dingen":

self.host = '000.000.000.000' [i](Anführungszeichen beachten!)[/i]
Die IP-Adresse des JVC Projektors...!



self.PicModeSdr['XXX'] = [Jvc['XXX']] (Anführungszeichen und Klammern beachten!)
Dort werden alle (Standard)-Bildformate beschrieben, die in den Dateien gefunden werden können. Diesen Bildformaten werden dann die gewünschten Befehle aus der JVC-Liste zugeordnet. Die Bildformate können mit Punkten, Kommas, oder gar nicht getrennt werden. Also '178' oder '1.78' oder '1,78'. Der Liste muss dann der gwünschte Befehl /die Befehle zugeordnet werden. Besipeile hab ich ja hinteregt. Bitte GROß und kleinschreibung beachten.




HDR-Optionen:
Sollte für HDR Medien eine andere Einstellung gewünscht sein (meist der Bildmodus), kann man die HDR-Erkennung einschalten.


self.HdrFileName =True/False
self.HdrFilePath = True/False
Es kann eine der beiden oder beide Optionen aktiviert werden. Es wird dann der angegeben "HDR-String" im Dateinamen, im Pfad oder in beidem gesucht.
Wird bei Aktivierung mindestens einer der beiden Optionen die angegebene Zeichnfolge erkannt, wird anstelle der Standrad-Bildformat Liste (self.PicModeSdr) in der self.PicModeHdr-Liste gesucht. Sollte das Bildformat hier nicht zu finden sein, wird in der Standard-Liste gesucht (das sollte dann aber nicht passen, weil ihr da ggf. ja kein HDR-Bildmodus eingestellt habt).


self.HdrString = ' ' [i](Anführungszeichen beachten!)[/i]
Die Zeichenfolge, nach der für die HDR-Erkennung gesucht werden soll!



self.PicModeHdr['XXX'] = [Jvc['XXX']] [i](Anführungszeichen und Klammern beachten!)[/i]
Siehe Standard Bildmodi. Diese Modi (und damit Befehle) werden gesendet, wenn die Suche anch der HDR-Zeichenfolge eingeschaltet ist und diese gefunden wird.




WICHTIG:Es werden auch NUR Bildformate gesucht, die in diesen Listen hinterlegt sind! Sollte eine Datei ein Tag mit *AR_123* beinhalten und dieser Tag ist bei den Listen nicht aufgeführt, wird er auch nicht erkannt. Das mache ich, damit ich nicht mit evtl. Stringkombinationen in Konflikt gerate, die gar kein Seitenverhältnis darstellen sollen.


Allgemeine Probleme, Fehler oder auch Wünsche können natürlich gerne hier im Thema gepostet werden. Ich wünsche allerdings, speziell für einige Fehler, einen Log und eine Fehlerbeschreibung (z.B. wie der Fehler reproduziert werden kann).
Für das Log muss im Kodi einfach die Logging-Funktion in den Einstellungen aktiviert werden. Das Skript logt dann für mich wichtige Sachen mit. Dieses Log bitte NICHT einfach hier posten. Manche Menschen "möchten" nicht wissen, wie eure Urlaubsvideos heißen, oder was ihr euch so anschaut! ;) Die Logs bitte per PM als Datei schicken (auch Auszüge sind möglich). Ggf. muss die "kodi.log" einfach in kodi.jpg umbenannt werden, damit sie per PM vershcikt werden kann. Ich werde die Logs vertraulich behandeln und nach Einsicht löschen!


Zum Abschluss und WICHTIG: Die Nutzung des Skripts geschieht auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Garantie für mögliche Schäden.

Und nun...viel Spaß beim Testen! ;)

Dateianhang:

Dateiname: Kodi-JvcIn...V102.zip
Dateigröße:7 KB
Letzte Änderung: 10 Jul 2019 11:20 von Civer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: steinbeisser, Saya, Lando2081, Christonic, Micha, All-Ex, Leuchtmittel

Kodi [JVC "Projector" Interface] 06 Jul 2019 14:41 #2

  • Civer
  • Civers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 33
Ich musste noch etwas an den timings anpassen...also V1.0.1 angehängt!

EDIT: ich musste nochmal die Zeiten für den Timeout etwas anpassen, da die JVCs auch echt lahm mit dem bestätigen des Befehls sind.

Also: V1.0.2
Letzte Änderung: 06 Jul 2019 17:36 von Civer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lando2081, Moe, All-Ex

Kodi [JVC "Projector" Interface] 25 Jul 2019 19:57 #3

  • All-Ex
  • All-Exs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 25
Hi Civer,

vielen Dank für Dein Tool, das funktioniert hier wunderbar :dancewithme

Der Proki fährt den richtigen Lens Memory an und auch das Umschalten auf meine SDR und HDR Bildmodi klappt.

Edit: hier stand Quatsch...

Die Mask Slots verwende ich nicht, kann man das Senden des Befehls dann auch unterdrücken?

Ich werde noch weiter testen. Auf jeden Fall ist das Tool ein großer Schritt in die Automatisierung des Heimkinos :sbier:
Letzte Änderung: 25 Jul 2019 20:00 von All-Ex.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kodi [JVC "Projector" Interface] 25 Jul 2019 22:26 #4

  • andYpsilon
  • andYpsilons Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 106
  • Dank erhalten: 9
Danke für Deine Mühen... Jetzt muss ich doch noch nen Ethernet Kabel zum Beamer legen :rofl:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kodi [JVC "Projector" Interface] 26 Jul 2019 06:27 #5

  • Civer
  • Civers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 33
All-Ex schrieb:
Hi Civer,
Die Mask Slots verwende ich nicht, kann man das Senden des Befehls dann auch unterdrücken?

Hi All-Ex,
danke für die Rückmeldung.
Du kannst dir die Befehlslliste ja beliebig zusammenstellen. Wenn du bei einem Bildmodus anstatt:
self.PicModeSdr['1.78'] = [Jvc['ML02'], Jvc['MA00'], Jvc['PM08']]
einfach nur:
self.PicModeSdr['1.78'] = [Jvc['ML02'], Jvc['PM08']]
einträgst, dann wird nur der Lens-Memory und die Bildmodus geändert.
Du kannst die Befehle "beliebig" zusammenstellen.

Ich konnte dein Problem, dass du mir mal gemeldet hattest (Pause/Resume) übrigens auch nachvollziehen. Allerdings nur wenn ich bei bestimmten Skins über die GUI auf Pause drücke (über Tastatur oder Fernbedienung klappt es). Das Problem liegt scheinbar beim DSPlayer. Sollte für Start/Stopp- Befehle aber sowieso kein Problem sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kodi [JVC "Projector" Interface] 26 Jul 2019 08:25 #6

  • All-Ex
  • All-Exs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 25
Hi Civer,

Danke für die Info, dass probiere ich aus.

Die Pause/Resume Erkennung wird doch eigentlich gar nicht benötigt. Zumindest ist es bei mir völlig ausreichend, dass bei Start und Stop Bildmodus & Zoom verstellt werden. Eine Verstellung bei Pause/Resume benötige ich nicht.

Viele Grüße,
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kodi [JVC "Projector" Interface] 26 Jul 2019 10:49 #7

  • Civer
  • Civers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 33
Hi,

ja für die eigentlich gedachte Nutzung ist Start und Stopp natürlich ausreichend. Ich steuere aber auch noch das Licht bei Pause/Resume, da könnte es dann ggf. Probleme geben, je nachdem wie man pausiert...auf die eigentliche Funktion hat das aber keinen EInfluss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kodi [JVC "Projector" Interface] 27 Dez 2019 02:12 #8

Hallo Civer und All-Ex,

will mich an dieser Stelle nochmal für eure beiden prima Tools bedanken, super Arbeit!
Funktioniert wunderbar, die Dateien werden zuerst auf die korrekte Aspect Ratio unbenannt, und anschließend das richtige Lens Memory angefahren.
Und das Ganze funzt sowohl auf meinem alten X-500 als auch jetzt bei meinem neuen N5!
Hat sich also auch bei der neuen N-Serie anscheinend nix zur X-Serie an der Syntax geändert - dies nur zur Info an die N5-Besitzer.
Probierts einfach mal aus!

Dankeschön und Grüße aus Korschenbroich,
Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok